• Zielgruppen
  • Suche
 

Finanzierung

Förderung durch die Fakultät

Ziel der Förderung ist es, Promovierende bei der Durchführung ihres Promotionsvorhabens sowie Postdocs bei der Realisierung sich nach abgeschlossenen Promotionsvorhaben anschließender Forschungsvorhaben finanziell zu unterstützen. Die Ausschreibung ist themenoffen und richtet sich an alle zur Promotion zugelassenen Doktorandinnen und Doktoranden der Philosophischen Fakultät. Diese sollten bei der Leibniz Universität Hannover immatrikuliert sein.

Darüber hinaus können an der Philosophischen Fakultät beschäftigte Postdocs gefördert werden.

Beantragt werden können Gelder für

  • Forschungs-, Kongress- und Tagungsreisen, insbesondere wenn anlässlich der Veranstaltung eigene Arbeitsergebnisse vorgestellt werden, 
  • besondere Aktivitäten: Maßnahmen, die zur Durchführung eines Promotionsverfahrens oder, im Fall von Postdocs, eines Forschungsvorhabens zwingend notwendig sind und für deren Realisierung es nachweislich keine andere Fördermöglichkeit gibt. Vorrang haben Maßnahmen, deren Arbeitsergebnisse in weitere Lehr- oder Forschungsprojekte integriert werden können.

Der Förderhöchstsatz liegt bei € 500,00 pro beantragter Maßnahme, sofern keine Reisen auf transatlantischer Ebene damit verbunden sind, sowie anderenfalls € 1.000,00.

Ferner können Gelder für die Durchführung von Tagungen, Workshops und Kongressen für den wissenschaftlichen Nachwuchs im Umfang von max. € 3.000,00 beantragt werden.

Über die Anträge entscheidet das Kollegiale Dekanat.

Es werden keine Publikationskosten übernommen.

Weitere Informationen


Anschrift

Philosophische Fakultät
Forschungsdekanat
Florian Groß, M.A.
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover

florian.grossphil.uni-hannover.de

Förderung der Graduiertenakademie der Leibniz Universität Hannover

Die Graduiertenakademie ist die zentrale Koordinations- und Serviceeinrichtung für alle Doktorandinnen und Doktoranden der Leibniz Universität Hannover. Zu ihren Zielen zählt es,

  • eine kooperative, transdisziplinäre und international ausgerichtete Promotionskultur an der Leibniz Universität zu fördern,
  • ein fakultätsübergreifendes Forum für Austausch und Weiterqualifizierung zu sein,
  • eine optimale Umgebung für die Verwirklichung der Promotionsvorhaben der Promovierenden zu schaffen und damit nicht zuletzt
  • die Attraktivität der Leibniz Universität für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler auf nationaler und internationaler Ebene zu steigern.

Mehr über die Graduiertenakademie findet sich hier.


Promotionsstipendien

Die hier aufgeführten Einrichtungen stellen eine Auswahl von Förderinstitutionen dar, die Stipendien für Promovierende vergeben. 

Stipendium Plus

Stipendium Plus ist eine von den zwölf deutschen Begabtenförderwerken betriebene Internetseite, auf der sich grundlegende Informationen zu den Stiftungen finden. weiter

Studienstiftung des deutschen Volkes

Deutschlands größtes und ältestes Begabtenförderungswerk - politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängig.

Cusanuswerk

Das Cunasuswerk ist eine Einrichtung der katholischen Kirche und vergibt staatliche Fördermittel. Es stellt besonders begabten katholischen Promovierenden aller Fachrichtungen Stipendien zur Verfügung. weiter

Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst

Das Evangelische Studienwerk Villigst ist das Begabtenförderwerk der Evangelischen Kirchen in Deutschland und fördert derzeit rund 250 Promovierende aller Fachrichtungen. weiter

Logo des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks

Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk

Das Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk fördert besonders begabte jüdische Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen.

Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Friedrich-Ebert-Stiftung ist den Grundwerten der sozialen Demokratie verpflichtet: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. weiter

Friedrich-Naumann-Stiftung

Eine Kernaufgabe der Friedrich-Naumann-Stiftung ist die ideelle und materielle Förderung des liberalen akademischen Nachwuchses. weiter

Hanns-Seidel-Stiftung

Ziel der Förderung ist es, zur Erziehung eines persönlich und wissenschaftlich geeigneten hoch qualifizierten Akademikernachwuchses beizutragen. weiter

Hans-Böckler-Stiftung

Mit ihrer Promotionsförderung will die Hans-Böckler-Stiftung Doktorandinnen und Doktoranden fördern, die gewerkschaftlich oder gesellschaftspolitisch engagiert sind. weiter

Heinrich-Böll-Stiftung

Die Heinrich-Böll-Stiftung fördert Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen. Seit 1991 engagiert sich die Stiftung in der Nachwuchsförderung und hat inzwischen einen weltweites Netz aus rund 2.000 Ehemaligen aufgebaut. weiter

Konrad-Adenauer-Stiftung

Die Konrad-Adenauer-Stiftung gehört mit ca. 2.600 Stipendiaten zu den größeren Begabtenförderwerken. Gefördert werden Studierende aller Fachrichtungen, Promovenden und ausländische Studierende und Graduierte. weiter

Rosa-Luxemburg-Stiftung

Die Rosa Luxemburg Stiftung versteht sich als Teil der geistigen Grundströmung des demokratischen Sozialismus. Sie wurde 1992 als parteinahe Stiftung von der Partei des Demokratischen Sozialismus (PDS) - heute Die Linkspartei.PDS - anerkannt. weiter

Stiftung der Deutschen Wirtschaft

Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft wird von Unternehmern, Unternehmen und Arbeitgeberverbänden getragen. Sie kooperiert in vielen Bereichen mit anderen großen Wirtschaftsstiftungen. Sie ist überparteilich und konfessionell unabhängig. weiter

FAZIT-Stiftung

Die FAZIT-Stiftung fördert u.a. Promotionen und Habilitationen an Universitäten durch Vergabe von Stipendien. weiter

Gerda Henkel Stiftung

Insbesondere werden Promotionen in den Bereichen Geschichtswissenschaften, Ur- und Frühgeschichte, Archäologie, Kunstgeschichte, Historische Islamwissenschaften und Rechtsgeschichte gefördert. weiter

Logo der Stiftung Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland

Stiftung Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland

Die Auslandsinstitute der Stiftung Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland fördern mit eigenen Programmen Promovierende durch Stipendien. weiter

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

Die Programme der Herzog August Bibliothek stehen Bewerberinnen und Bewerbern aus dem In- und Ausland aus allen historisch ausgerichteten Disziplinen offen. weiter

Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Die DBU vergibt jährlich 60 Promotionsstipendien an Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen, die eine weiterführende Forschungsarbeit auf dem Gebiet des Umweltschutzes anfertigen. weiter

 

The Bucerius Ph.D. Scholarship Program in Migration Studies

Das Bucerius Ph.D. scholarship program in migration studies vergibt jährlich sechs bis acht Stipendien für Promotionsvorhaben zum Thema Migration in sich verändernden Gesellschaften. weiter

Immanuel-Kant-Promotionsstipendium

Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fördert Promotionsvorhaben, die sich mit der Geschichte und Kultur der Deutschen im östlіchen Europa und den damit verbundenen Themen, insbesondere den wechselseitigen Beziehungen zu den Nachbarvölkern, befassen. weiter

Alexander S. Onassis Public Benefit Foundation

Die Stiftung vergibt jährlich eine wechselnde Anzahl von Stipendien u.a. für Doktorandinnen und Doktoranden, die in Griechenland forschen möchten. Das Programm ist für alle Fachrichtungen unserer Fakultät offen. Details erfahren Sie auf den Internetseiten der Stiftung. weiter

Druckkostenzuschuss

Die hier aufgeführten Organisationen bieten Ihnen die Möglichkeit, sich um eine teilweise Finanzierung der Drucklegung Ihrer Dissertationsschrift zu bewerben.