News & VeranstaltungenNews
Blogging the Election – Ein Master-Seminar zum Wahlkampf in den USA, das weiterlebt

Blogging the Election – Ein Master-Seminar zum Wahlkampf in den USA, das weiterlebt

Was als Projekt im Rahmen eines Seminars in American Studies am Englischen Seminar entstand, wurde zu einem wöchentlichen Termin, an dem sich Studierende über die kleinen und großen Dinge der aktuellen amerikanischen Politik austauschen (aber sich auch gemeinsam aufregen oder über neueste Meldungen lustig machen).

Sechs Studierende aus dem Masterstudiengang „Advanced Anglophone Studies“ versuchen, durch den Blog „Blogging the Election“ etwas Humor und ein klein wenig mehr Ordnung in dieses chaotische Jahr und den polarisierenden Wahlkampf in den USA zu bringen. Mit harter Recherche und viel Sarkasmus diskutieren sie Themen wie z.B. den Einfluss von Rassismus und Covid-19 auf die Wahl, über das „geringere Übel“ zwischen Biden und Trump, Bernie Sanders‘ Wahlausstieg, den Einfluss von Bots im Wahlkampf, die weibliche Unterstützung für Donald Trump bis zu Kamala Harris‘ Kandidatur als Vizepräsidentin und vieles mehr. 

Nachdem ursprünglich der Wahlkampf in den USA und die Vorwahlen der Demokraten bis zu den Parteitagen im Sommer im Zentrum stehen sollten, wurde der Blog durch Covid-19, Black Lives Matter und andere aktuelle Ereignisse in den USA so vielseitig, dass er das Semester überlebte und auch nach der Wahl im November weitergeführt werden soll. Der Blog wird sich weiterhin mit allgemeinen und aktuellen Themen der US-Politik beschäftigen und einen persönlichen Blickwinkel auf die diversen „Problemfelder“ der USA richten.

Für alle, die Interesse an den Irrungen und Wirrungen der momentanen US-Politik haben und gerne mehr erfahren möchten und für diejenigen, die gerne ein paar wohlmeinende und viele bissige Kommentare zu Donald Trumps Amerika lesen möchten, kann der Blog hier aufgerufen werden:

https://bloggingtheelection.wordpress.com

(@instagram: bloggingtheelection)